Cellulite Massage

Was ist Cellulite
Die Cellulite ist ein besonderes Phänomen des weiblichen Geschlechts. Dies hängt mit dem, von Natur aus, weicheren Bindegewebe zusammen. Bein normal gesunder Haut unterstützt und formt das Bindegewebe die Fettzellen, welche direkt unter der Haut liegen, und so eine feste und glatte Schicht bilden. Celluluite tritt auf, wenn dieses elastische Bindegewebe nachgibt und zerfällt.
Dies hat zur Folge, dass die Fettzellen Klumpen bilden.

Bei normalem Stoffwechsel haben die Fettzellen die Funktion eines Zwischenlagers und sind etwa stecknadelkopfgross. Sie speichern das in kleine Moleküle zerlegte Nahrungsfett und geben diese frei wenn der Körper Energie benötigt.
Das geht allerdings nur bis zu einer gewissen Speicherfähigkeit.
Kommt es zu Störungen dieses Vorganges, wachsen die Fettzellen.
Cellulite stört die Zirkulation der Flüssigkeit zwischen den Zellen. Ansammlungen dieser Flüssigkeit, trägt zum Erscheinungsbild der Orangenhaut.


Ursachen
Auch bei Cellulite gibt es keine Wirkung ohne Ursache. Die Ursachen sind die gleichen wie beim Haarausfall des Mannes.
Es ist lediglich der Unterschied im Stoffwechsel zwischen Mann und Frau, der aus der gleichen Ursache von Übersäuerung und Vergiftung Celluliteschlacken werden lässt, während eben die gleiche Ursache beim Mann zu Haarausfall führt.

Säuren, Schadstoffe und Gifte werden im Stoffwechsel der Frau von Mens zu Mens in Zellflüssigkeit, Lymphe, Blut und Plazenta gespeichert und ein Teil davon wird durch die bei der Mens stattfindende Gewebsreinigung ausgeschieden.

Hinweis
Blitzdiäten Der Mangel an Eiweiss, Vitamin C, E und weiteren Spurenelemente begünstigen die Bindegewebsschwäche.

Flüssigkeitsstau
Der Organismus der Frau hält, hält Flüssigkeit zurück und scheidet diese während der Menstruation aus. Je mehr Säuren im Laufe eines Zyklus eingelagert werden, desto mehr Befindlichkeitsstörungen wie, Kopfschmerzen, Migräne usw.

Menopause
Nach der Menopause, entfällt die Möglichkeit des weiblichen Organismus, das Gewebe über die Menstruatin zu reinigen.

Bewegungsmangel
Das fehlen von Muskelbewegungen begünstigen die Bildung von Cellulite.
Die Muskelanspannungen bei körperlicher Aktivität sorgt dafür, das Blut und interzelluläre Flüssigkeit aus den Geweben zurück zum Herzen befördert werden.

Tipp
Regelmässiges Gehen, Joggen oder Radfahren verbessert die Zirkulation in Beinen und Gesäss.