Trocknen der Kräuter

Die Kräuter werden vor dem Trocknen nicht gewaschen, jedoch kleingeschnitten. Das Sammelgut legt man locker auf Tücher oder unbedrucktes Papier und trocknet es im Schatten oder in luftigen, warmen Räumen (Dachboden) möglichst rasch. Bei Wurzeln, Rinden oder sehr saftigen Pflanzenteilen ist oft eine Trocknung mit künstlicher Wärme angezeigt. Dabei darf jedoch die Temperatur 35 Grad nicht übersteigen. Wurzeln, die man gründlich wäscht, Misteln, und Weidenröschen soll man am besten vor dem Trocknen schneiden.

Nur krachtrockene Kräuter können für den Winter aufbewahrt werden. Dafür eignen sich am besten Gläser oder verschliessbare Kartons. Man vermeidet Plastikbehälter und Blechdosen! Die Kräuter sollten vor Licht geschützt werden (farbige Gläser verwenden, grüne sind am geeignetsten).

Kräuter nur für einen Winter sammeln! Die Kräuter verlieren mit der Zeit ihre Heilkraft.