Beinwurzsalbe

4 bis 6 frische, gewaschene Beinwurzwurzeln, je nach Grösse werden feinst geschnitten und in etwa 250 f reinem Darmfett vom Schwein kurz ausgebraten, über Nacht stehengelassen, am nächsten Tag angewärmt, durch ein Tuch geseiht und ausgepresst.
Gleich in kleine, saubere Behälter füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Für Wundbehandlungen bei Mensch und Tier unentbehrlich

Anwendung bei: Rheumatismus und Gelenkschwellungen, Verrenkung, Verstauchung und Überanstrengung