Ein kleines Special zum Thema.
(benötigt MS Powerpoint)

 

Vom Hobby zum Beruf

1997 machte ich mein Hobby zum Beruf und liess mich zur diplomierten Masseurin mit KK-Anerkennung ausbilden.

 

Ein paar Impressionen aus meinem Behandlungsraum:

   

 

     

     

       

 

Angebot der Gesundheits-Massagen und Therapien

bei Massagen mit (*) sind weitere Informationen hinterlegt
klicken Sie einfach auf den Namen

Sportmassage

Spez. Rückenmassage

Wickel und Kompressen

Pass. Muskeldehnung

Fussreflexzonen N.N.D. (*)

Schröpf-Behandlung

Schröpf-Massage

Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn

Mobilisation der Wirbelsäule nach Breuss

Moxibustion (*)

Spagyrik

Aromatherapie

Australische Buschblütenessenzen

Kopfweh und Migräne

Cellulite Massage (*)

Ohrenkerzen (*)

Honig-Massage (*)

Spiraldynamik (*)

 

Preisliste Massagen (PDF-Datei ca. 50kb)
(gültig ab 1. April 2006)

 

Krankenkassen zulässig

Ursula Luisa Grüllenberger
Sandloch 8
8718 Schänis

Telefon: 055 615 34 36
Fax: 055 615 31 79
E-Mail: ursula@zumbirkestoeckli.ch

Arbeitszeiten: 07:00 bis 20:00 Uhr

 

Massagen

Nicht erst dann, wenn der Schmerz kaum noch zu ertragen ist, sondern auch um sich
etwas Gutes zu tun und um Verspannungen vorzubeugen, sollten Sie sich eine Massage gönnen.

Massage tut jedem gut!

Das tut gut! Alle Viere von sich strecken und sich von Kopf bis Fuss durchmassieren lassen. Da liegen und nichts anderes als Streicheleinheiten empfangen. Wem gefällt das nicht?

Berührungen sind lebensnotwendig. Die Massage beeinflusst den ganzen Körper, regt etwa die Ausschüttung von Hormonen im Verdauungstrakt an, so dass Nährstoffe besser verarbeitet werden können. Die sanfte Flut der Berührungen wirkt ganz besonders bei Säuglingen und älteren Menschen, für einen tieferen Schlaf sowie bei Atemstörungen.

Auch Kranke genesen schneller, wenn sie häufiger berührt werden. Dabei wirkt die Massage nicht nur bei verspannten Muskeln oder Rückenbeschwerden, einer der Hauptgründe für das Verordnen von med. Massagen durch den Arzt.

Dass Massagen Verkrampfungen lösen können und gleichzeitig in Haut und Muskeln die Durchblutung und den Stoffwechsel anregen, leuchtet selbst med. Laien ein. Das Geheimnis der uralten Heilmethoden aber liegt in ihrer magisch anmutenden Fernwirkung über ein Netzwerk von Nerven oder Energiebahnen.

Erfahrene Masseure beherrschen die Kunst, über Druckpunkte oder Linien an Fusssohlen, Handflächen oder Rücken die Funktionen von Leber, Magen oder Nasennebenhöhlen zu steuern.

Nach Vorstellungen der westlichen Medizin wird bei der Reflexzonenmassage Haut und Bindegewebe mit feinen Fingerstrichen so gegeneinder verschoben, dass bestimmte Hautrezeptoren gereizt werden. Sie senden Nervensignale an das Gehirn, die dort verarbeitet und reflektorisch an jene vegetativen Nervenfasern weitergeleitet werden, die unsere Organe versorgen.

Die asiatische Volksmedizin hingegen spricht von Meridianen, durch die Energieströme zu den einzelnen Organen fliessen. Blockaden sollen sich durch Shiatsu oder Akupressur beheben lassen.

Mit der Zeit haben sich viel Formen der Massage herausgebildet. Je nach Typ, Lebensstil oder Beschwerden führen unterschiedliche Methoden der Massage und Therapien zum gewünschten Erfolg.